Informative Winterwanderung in Neuenkirchen

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, fand in Neuenkirchen die diesjährige Winterwanderung statt. Die SPD-Ortsvereine aus Rieste, Neuenkirchen-Vörden und Damme treffen sich einmal jährlich zu dieser Veranstaltung. Sie pflegen so den Austausch auf kommunalpolitischer Ebene .

In Neuenkirchen wurde auf der Wanderung halt gemacht im „Haus der Begegnung“, welches in der alten Molkerei beheimatet ist und für die Integrationsarbeit vor Ort genutzt wird. Katharina Schulz, Integrationsbeauftragte der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden, stellte zusammen mit Martin Wiewerich, Leiter des Amtes für Familie, Soziales, Integration und Teilhabe, die Einrichtung und die damit verbundene Integrations-Arbeit vor. 

„Die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden ist hier auf einem guten Weg“, so lautete die einhellige Rückmeldung der anwesenden Personen.

Nähere Informationen:

https://www.neuenkirchen-voerden.de/portal/seiten/integrationszentrum-haus-der-begegnung-900000080-24210.html

Ein weiterer sehenswerter Anlaufpunkt für die Kommunalpolitiker war der Anbau an der Oberschule in Neuenkirchen. Der Schulleiter Michael Imsieke führte die Teilnehmer an der Winterwanderung durch die Werkstätten und Klassenräume in dem Schulanbau.

Es wurde schnell deutlich, dass hier Räumlichkeiten entstanden sind, die den Schülerinnen und Schülern ein gutes Lernumfeld bieten. Ein Klassenraum, der häufig als dritter Pädagoge bezeichnet wird, sollte mehr sein als nur zweckmäßig. Die Schulleitung hat sich in die Fragen der Gestaltung und Ausstattung eingebracht. Die Teilnehmer haben gute und wichtige Aspekte der Gestaltung im Gespräch mit dem Schulleiter erörtert.

Zum Abschluss fanden sich alle im Gasthaus Otte zum gemeinsamen Kohlessen ein.

Vielen Dank an den Ortsverein Neuenkirchen-Vörden für die Organisation der informativen Winterwanderung.