Freibad Damme erhält Förderung

Sehr gute Nachrichten für Damme. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in seiner gestrigen Sitzung die Förderung für die Sanierung des Dersabads in Damme mit bis zu 370.350 € Förderung beschlossen. Damit trägt der Bund bis zu 45 Prozent der geschätzten Gesamtkosten von 823.000 €.

Mit dem Konjunkturpaket von Olaf Scholz zur Bekämpfung der Corona Pandemie und dem Haushalt 2021 hat die Große Koalition insgesamt 800 Millionen Euro für das erfolgreiche Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ zur Verfügung gestellt.

Mit den Fördergeldern wird nun ein wichtiger Neubau finanziert, bei dem zwei neue Gebäude entstehen sollen. Ein Gebäude bietet dabei Platz für mehrere getrennte Einzel und Sammelkleidekabinen als auch die Sanitäranlagen für Besucher und Angestellte und Räumlichkeiten für den DLRG. Im zweiten Gebäude soll dann ein Kiosk sowie ein Lagerraum untergebracht sein.

Ein modernes und zeitgemäßes Schwimmbad wird sicher nicht nur von den Dammerinnen und Dammern gerne genutzt, sondern hat auch auf die Region und den Tourismus der Stadt eine positive Wirkung.

„Ich freue mich sehr über die Berücksichtigung des Dersabads im Förderprogramm und komme gerne mal vorbei, um ein paar Bahnen zu schwimmen,“ so Bundestagskandidat Alexander Bartz.