Aktuelles

Benediktiner-Aus in Damme endgültig

„Man habe alle denkbaren Alternativen durchgespielt und einen Beschluss im Konvent herbeigeführt“, erklärte der Abt von Münsterschwarzach, Michael Reepen gegenüber den Vertretern der Stadt Damme. „Die Entscheidung, das Kloster in Damme aufzugeben, ist damit endgültig.“. Bürgermeister Gerd Muhle und die Vertreter der Ratsfraktionen luden neben dem Dammer Bruder Stephan den Abt ein, um Möglichkeiten eines […] weiterlesen ...

Grünkohlessen mit Kunsterlebnis

Etwa 50 Gäste folgten der Einladung der Dammer SPD. Zunächst gab es einen Spaziergang entlang des Dammer Skulpturenpfads. Franz-Josef Nordhoff führte die Teilnehmer als Kunstexperte und verriet manches, was dem ungeübten Auge zunächst verborgen blieb. Im Zentrum der umfangreichen Besichtigung standen der Dammer Dom, der Brunnen auf dem Kirchplatz und  die Laurentius-Kapelle , deren Historie und […] weiterlesen ...

Die Dammer SPD wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ´!

Sind nicht die Lieder, die wir in unserer Kindheit zu Weihnachten und in der Adventszeit gesungen haben, in unser Gedächtnis eingebrannt? Nach ein paar Klängen stellen sich sofort unsere inneren Bilder ein, die uns in eine vergangene Welt versetzen. Wir spüren mit der Musik die Magie des Weihnachtsfestes. Musik verbindet die Menschen über alle Grenzen […] weiterlesen ...

Wirtschaftsminister zu Gast

Beim traditionellen Kartoffelschmaus des Wahlkreises Damme/Neuenkirchen-Vörden/Bersenbrück etc., kam neben den etwa 120 Gästen in diesem Jahr auch der Minister für Wirtschaft und Arbeit, Olaf Lies. Der SPD-Politiker unterhielt die Gäste in einer fast 3/4-stündigen Rede mit launigen Anekdoten, aber auch ernsthaften Appellen zur aktuellen Politik. So bezeichnete Lies beispielsweise den VW-Skandal als Betrug der Beteiligten […] weiterlesen ...

Flüchtlinge in Damme: Infoveranstaltung für alle Bürger

Nachdem am vergangenen Wochenende über 200 Flüchtlinge in der Dammer Flüchtlingsunterkunft angekommen sind, möchten nun die Vertreter der Institutionen, welche bei dem Aufbau der Aufnahmestelle und der Betreuung der Geflohenen involviert sind oder waren, die Fragen der örtlichen Bevölkerung beantworten. Dazu wurden auf Initiative des Landkreises Vechta Vertreter der Polizei, Feuerwehr, des Technischen Hilfswerkes, des […] weiterlesen ...